Druckwasserfester Sensor mit Photodiodenausgang Sensor UVC-S

Der druckwasserfeste UVC-S ist ein extrem robuster Sensor mit Photodiodenausgang für die UVC-Messung in UV-Wasser- / Abwasseranlagen. Der Sensor kann einem Druck von bis zu 10 bar ausgesetzt werden.

Für den Sensor wird eine langzeitstabile, hochempfindliche Photodiode mit großer aktiver Fläche von 1 cm² verwendet. Hierdurch wird ein geringes Rauschen und eine, unterhalb von 260 nm, bessere Empfindlichkeit als SIC-Sensoren erreicht. Durch den Einsatz geeigneter Materialien wird eine hervorragende Korrosionsfestigkeit und Langzeitstabilität erreicht. Über einen Zeitraum von einem Jahr ist keine Alterung feststellbar.

Die UV-Sensoren sind rückführbar auf die PTB kalibriert. Die absolute Kalibrierung ist dauerhaft auf dem Sensor aufgebracht. Der UVC-S-Sensor kann direkt an den UV-Monitor RM-31 angeschlossen werden und so in eine kontinuierliche radiometrische Überwachung, Steuerung oder Regelung eingebunden werden. Mit dem RM-31 wird der Sensor über eine abgeschirmte Leitung verbunden. Neben der Darstellung der aktuellen Bestrahlungsstärke auf einer Skala von 0 bis 100% zeigt das RM-31 zwei Alarmzustände (Voralarm und Alarm) an. Diese können zur Schaltung von Warn- und Alarmsignalen benutzt werden. Außerdem wird ein analoges Signal ausgegeben, das zur Regelung der Lampenleistung verwendet werden kann.

TECHNISCHE DATEN UV-Sensor UVC-S

Messbereich 0 - 1000 W/m²
Spektralbereich 180 - 280 nm
Selektivität oberhalb von 280 nm besser
  als 4 % für UVC-ND-Lampen
Restempfindlichkeit bei 650 nm
Abmessungen siehe Zeichnung im Datenblatt
Gehäusematerial Edelstahl oder Messing
Gewicht ca. 180 g
Druckwasserfest bis 10 bar
Anschluss G 3/4“
Betriebstemperatur 0 bis 40 °C
Lagertemperatur -10 bis 40 °C
Luftfeuchtigkeit <80%, nicht kondensierend
Sensorkabel 2 m - 10 m
Steckverbindung M12 (5-polig), optional Koax