RMD mit UV-Sensor für Oberflächendesinfektionsmessungen

Das Radiometer RMD führen wir in einer preisgünstigen Sonderversion zum Wirksamkeitsnachweis der UVC-Oberflächendesinfektion aufgrund der Sars-CoV-2-Virusdesinfektion, bekannt als Coronavirus oder Covid-19 und anderen Mikroorganismen.

Für Coronaviren werden bei niedriger Luftfeuchtigkeit ca. 6 J/m² benötigt um die Oberfläche zu desinfizieren (D90, Quelle: „Ultraviolet Germicidal Irradiation Handbook“). Die höchste für Viren bestimmte Dosis für eine 6-log-Stufen Reduktion ist 235 mJ/cm² für 253,7 nm [1].  Die Dosen hängen jedoch von der verwendeten Lampe & Wellenlänge für die UV-Desinfektion ab. Neben den klassischen UV-Niederdrucklampen werden immer mehr UV-LEDs und 222 nm UV-Excimerlampen eingesetzt. Diese sogenannten entfernten (far) UVC-Wellenlängen sollen die äußere Schicht auf der Oberfläche der menschlichen Haut nicht durchdringen, aber dennoch die Viren und Mikroorganismen effizient inaktivieren [2], [3].
Gerne unterstützen wir alle akademischen, industriellen und medizinischen Kunden mit unseren Messgeräten. Daher bieten wir das RMD mit UVC UVGI Sensor zum Vorzugspreis an. Zusätzlich gewähren wir 40% Rabatt auf eine akkreditierte ISO 17025 / DAKKS-Kalibrierung.

Das RMD zeichnet sich durch einen weiten Dynamikbereich und ein extrem geringes Rauschen aus. Hierzu enthält der Sensor bereits eine mehrstufige Verstärkung, einen extrem präzisen Analog-Digitalwandler und einen Temperatursensor. Der im Sensor enthaltene Speicher enthält alle Sensoridentifikationen und die Kalibrierhistorie. Am Radiometer RMD können mehrere UVGI-Sensoren betrieben werden. Für Messungen von Quecksilber-Niederdrucklampen empfehlen wir einen UVC-UVGI-Sensor. Für die Messung der neuartigen UVC-LEDs empfehlen wir dagegen einen UVBB-UVGI-Sensor, um die Überlappung der Filterkante bei 280 nm mit LED-Emission bei 275 nm zu vermeiden. Für Messungen von fernen UVC-KrCl*-Excimerlampen, die bei 222 nm emittieren, empfehlen wir einen speziellen UV-empfindlichen Sensor.

Eine große Auswahl an Sensoren steht für unterschiedlichste Produktions- und Kontrollprozesse zur Verfügung. Die Messdaten werden übersichtlich auf dem graphischen Display dargestellt.
Gegenüber dem RM-12 zeichnet sich das RMD durch eine deutlich höhere Auflösung von 24 bit, einen erweiterten Messbereich und die Dosismessung aus. Das Gerät kann über Akku oder Netzteil mit Strom versorgt werden und misst bis zu 100 Tage lang am Stück.

 

Anwendungen des Digitales Radiometer RMD:

 

  • Messung von UVC-Strahlung
  • Messung von UVC-LEDs & UVC-Lichtquellen
  • Dosismessung
  • Nachweis der UVC-Oberflächendesinfektion

Anwendungen zur UVC-Dekontamination RMD & RM-22:

Das RMD ist der Nachfolger des RM-22, das in Studien zur Desinfektion erfolgreich eingesetzt wurde.
Informationen & Hinweise zur UVC-Dekontamination eines Krankenhauszimmers erhalten Sie hier kostenlos: 
M. Lindblad, et al., Ultraviolet-C decontamination of a hospital room: Amount of UV light needed, Burns (2019), https://doi.org/10.1016/j.burns.2019.10.004

TECHNISCHE DATEN RMD

Sensoranschlüsse 2 Stück, voll-digital, UVGI
Display graphisch, 128 x 64 px
Displayausgabe 1 + 2 Kanäle
Bestrahlungsstärke + Dosis
Abmessungen 160 x 85 x 35 mm
Gewicht 250 g
Stromversorgung Integrierter Li-Ion Akku,
  230 V Steckernetzteil
Messdauer > 2400 h
Betriebstemperatur 0 bis 40 °C
Lagertemperatur -20 bis 60 °C
Luftfeuchtigkeit <80%, nicht kondensierend

Spektralbereiche Digitales Radiometer RMD

TECHNISCHE DATEN UVC-Sensor RMD

Spektralbereich 200 - 280 nm (UVC)
230 - 400 nm (UVBB)
210- 380 nm (für KrCL*)
Messbereich 0 - 100 mW/cm²
Auflösung 0,1 µW/cm²
Dosismessbereich 0 - 100 MJ/cm²
Kalibrierung UVC-ND 253,7 nm
  UVC Mitteldruck (alter.)
  UV-LED 275 nm
  fernes UVC 222 nm KrCl* Excimerlampen
Dynamikbereich bis zu 10^7
AD-Wandlung 24 bit
Temperatursensor integriert
Abmessungen Ø 40 mm, h 35 mm
Optische Fläche Ø 6 mm
Gewicht 160 g
Anschlusskabel 2 m
Betriebstemperatur 0 bis 40 °C
Lagertemperatur -20 bis 60 °C
Luftfeuchtigkeit <80%, nicht kondensierend

Typische TECHNISCHE DATEN UVC-Sensor RMD

Kalibrierunsicherheit 7,0% (k=2)
Linearitätsfehler < 1%
Alterung / Jahr < 3%

[1] : Fluence (UV Dose) Required to Achieve Incremental Log Inactivation of Bacteria, Protozoa, Viruses and Algae by Adel Haji Malayeri at al.

[2] :  Germicidal Efficacy and Mammalian Skin Safety of 222-nm UV Light, Buonanno et al. Radiat Res., 2017 April ; 187(4): 483–491. doi:10.1667/RR0010CC.1.

[3] : Far-UVC light: A new tool to control the spread of airborne-mediated microbial diseases, D. Welch et al. DOI:10.1038/s41598-018-21058-w et al.