UV Curing Sensoren XT

Für das Kleben und Härten durch UV-Strahlung eignen sich LED-Spotlampen und Gasentladungslampen mit Flüssiglichtleitern. Ihre hohe Bestrahlungsstärke ermöglicht die Aushärtung und Polymerisation innerhalb nur wenigen Sekunden.

Für die Prozesskontrolle sind genaue Messungen zur Überwachung der Bestrahlungsstärke und Dosis unerlässlich. Dabei ist der UV-Sensor hohen Bestrahlungsstärken und Temperaturen ausgesetzt. Diese können zu einer Beeinträchtigung der Messergebnisse führen.
Als intelligente Lösung für diese kritische Anwendung wurde die Sensorreihe XT („eXtrem Temperature“) entwickelt. Die UV Curing-Sensoren XT sind bis zu Bestrahlungsstärken von 50.000 mW/cm² und Betriebstemperaturen bis 150°C einsetzbar. Gleichzeitig sind die XT-Sensoren kompakt, wodurch sie eine flexible Nutzung am Anwendungsort ermöglichen.

Dies wird erreicht durch die Trennung von Einkopplung und Auswertung. Der XT-Sensor leitet das Licht durch einen Lichtleiter in den kalibrierten Signalverstärker. Dieser ist für eine nutzerfreundliche Anwendung im Handstück integriert. Wie bei all unseren hochwertigen Radiometern lassen sich auch hier mehrere Sensoren an ein Handmessgerät anschliessen.

Für Ihre Anwendung stehen vier Bauformen zur Auswahl. Der XTR leitet das Licht durch einen Edelstahlstab in das Handstück und ist besonders schnell einsetzbar. Der Anwender ist durch den Abstand zwischen Sensorkopf und Handstück vor der Strahlung geschützt!
Beim XTF wird das Handstück mit dem flexiblen Lichtleiter verbunden. Dadurch ist auch eine Messung an schwer zugänglichen Stellen möglich. Beide Sensoren erreichen eine Bauhöhe von 10 mm bei gleichbleibender Messpräzision. Der Durchmesser der Sensoren beträgt 40 mm. Für eine bestmögliche und reproduzierbare Messung liegen Sensor und Handstück flach auf. XTR und XTF sind somit die erste Wahl bei Punktklebungen.

Für noch geringere Einbaumaße bieten wir die XTS als side-on oder head-on Version an. Die kompakten Maße von 13 x 13 x 40 mm erlauben Messungen an extrem unzugänglichen Stellen.

Die XT-Sensoren können an das Radiometer RM-12 für die Messung von Bestrahlungsstärke oder das RM-22 für Bestrahlungsstärke und Dosismessungen angeschlossen werden. Gegenüber dem RM-12 zeichnet sich das RM-22 durch eine höhere Auflösung, einen erweiterten Messbereich, die Datenspeicherung auf einen internen Speicher von 4 GB, eine Datenschnittstelle und das beleuchtete Grafikdisplay aus.

KALIBRIERUNG

Für präzise Messungen kalibrieren wir die Prozesslichtquelle oder die angewendete LED-Wellenlänge. Hierfür stehen in unserem akkreditierten Labor mehr als 20 STrahlungsquellen zur Verfügung. Selbstverständlich sind alle unsere Sensoren bei Auslieferung bereits werkskalibriert, langzeitstabil und präzise. Optional liefern wir die Xt-Sensoren mit einer DAkkS-Kalibrierung aus.

TECHNISCHE DATEN UV Curing Sensoren XT

Betriebstemperatur 0 bis 150 °C
Lagertemperatur -10 bis 150 °C
Luftfeuchtigkeit <80%, nicht kondensierend
Lichtleiter 0,3 m / 1,5 m
Kabellänge 1,5 m
Messbereiche 0 - 20 W/cm² (Standard)
  0 - 2 W/cm² (opt. 2)
  0 - 50 W/cm² (opt. f. RM-22)
Auflösung 0,01 W/m² (Standard)
  0,001 W/m² (opt. 2)
  0,01 W/cm² (opt. f. RM-22)

SPEKTRALBEREICHE der Curing Sensoren

UVC 200 - 280 nm
UVB 280 - 315 nm
UVA 315 - 400 nm
UVA+ 330 - 455 nm
UVBB (Breitband) 230 - 400 nm
VISB 400 - 480 nm
VISBG 400 - 570 nm
VIS 380 - 780 nm, V(λ)